Änderungen beim SWK Festgeld stehen an

News vom 16.04.2010
Änderungen beim SWK Festgeld stehen an
Die SWK Bank kündigte zum 19. April 2010 eine erneute Änderung beim Festgeld an. Neben den Laufzeiten werden auch die Zinssätze angepasst. Für Bestandskunden ändert sich Nichts. Neukunden können von höheren Zinsen im langfristigen Bereich profitieren, müssen aber auf das 3-monatige Festgeld zukünftig leider verzichten.
Mit den Änderungen passt sich die SWK Bank nicht nur an die aktuellen Marktgegebenheiten sondern auch an die Kundenbedürfnisse an. Vor allem im langfristigen Geldanlagebereich ist es mittlerweile schwieriger geworden, eine weitgehend profitable Variante zu finden. Durch die Erweiterung der Laufzeiten um das 48-monatige Festgeld bietet die Direktbank eine attraktive Form zu angemessenen Konditionen. Leider geht das auf Kosten der bisher offerierten Angebote. So kommt es im Rahmen der Änderungen zur Einstellung des 3-Monats-Festgeldes sowie zur Anpassung der Zinssätze im unteren Laufzeitbereich. Die verschiedenen Typen beim SWK Festgeld staffeln sich ab dem 19. April demnach wie folgt:

6 Monate – 1,50 % p.a.
12 Monate – 1,70 % p.a.
24 Monate – 2,00 % p.a.
36 Monate – 3,00 % p.a.
48 Monate – 3,55 % p.a.


Auch weiterhin müssen mindestens 10.000 Euro angelegt werden. Dafür sind die Zinse über die gesamte Laufzeit garantiert und die Erträge fließen dem Kontoinhaber am Ende der Laufzeit zu.

Näheres dazu finden Sie auf www.europafinanz.de

Tipp der Redaktion: Kreditkarten online vergleichen:

Weitere interessante Beiträge:

Diesen Artikel auf anderen Internetseiten wiedergeben:

Wir freuen uns über das Zitieren aus unseren Artikeln auf anderen privaten sowie gewerblichen Internetseiten oder Foren, sofern ein Link zu unserem Original- Artikel gesetzt wird. Bitte verwenden Sie dazu z.B. folgenden Linkcode:

Zurück zur News-Übersicht