Aktuelle Wirtschafts- und Finanznachrichten

Zinsen beim netbank giroLoyal sinken

News vom 29.03.2010 Zinsen beim netbank giroLoyal sinken Die netbank senkt beim giroLoyal die Zinsen. zZum 1. April 2010 wird die Basisverzinsung von derzeit 0,25 prozent auf 0,10 Prozent angepasst. Der Treue-Zins von 2,00 Prozent bei Gehaltseingang bleibt bestehen. Kunden können also zukünftig bis zu 2,10 Prozent auf Girokontoguthaben bekommen.

Bisher hat die netbank der Zinssenkungswelle ganz gut Stand gehalten. Jetzt muss sie sich den Marktgegebenheiten aber auch beugen. Deshalb kündigt die Onlinebank eine Zinssenkung beim netbank giroLoyal an. Die Basisverzinsung von 0,25 Prozent minimiert sich auf 0,10 Prozent. Das ist nicht viel, summiert sich mit dem Treue-Zins aber auf attraktive 2,10 Prozent. Für einen Zinssatz auf Kontoguthaben (kein Anlagekonto) ist das spitze.

Aber auch so ist das giroLoyal ein sehr interessantes Angebot. Man zahlt keinerlei Kontoführungsgebühren, kann im Online-Banking alle typischen Bankzahlungen wie Überweisungen und Daueraufträge kostenfrei durchfürhren und hat immer und überall Einblick in seine Finanzen. Die ec-Karte ist im ersten Jahr auch kostenlos und im zweiten Jahr ebenfalls, sofern Gehalt auf das Girokonto eingeht.

Nähere Informationen zum giroLoyal gibt es auf www.finanz-lexikon.de

Leider sind vor allem die Verbraucher diejenigen, die von Zinssatzänderungen am Markt betroffen sind. Die Banken aber haben oftmals keine andere Wahl, versuchen die Bedingungen aber möglichst kundenorientiert dastehen zu lassen. Die Redaktion von yess. de ist der Ansicht, dass besonders die netbank mit dem giroLoyal sehr auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und Interessenten eingeht. Das kostenlose Konto sollte daher auf jeden Fall näher betrachtet und mit anderen Angeboten verglichen werden.

Diesen Artikel auf anderen Internetseiten wiedergeben:

Wir freuen uns über das Zitieren aus unseren Artikeln auf anderen privaten sowie gewerblichen Internetseiten oder Foren, sofern ein Link zu unserem Original- Artikel gesetzt wird. Bitte verwenden Sie dazu z.B. folgenden Linkcode:

Zurück zur News-Übersicht